Bibliothek

November, 2016

Die Bibliothek des Heimatkundevereins "Die Düffel" hat ihren Sitz im Infozentrum Keeken, Spicker 45, 47533 Kleve.
Das Archiv/die Bibliothek ist geöffnet nach telefonischer Absprache mit Frau Büchner, +31 (0) 481 432289



Neue Ausgabe

November 2013
Boekomslag Canon van Duffelt en Ooijpolder door H. Fun en J van Eck Historischer Kanon Düffel und Ooijpolder
Eine Geschichte in fünfzig Fenstern


Der Ooijpolder und die Düffel. Wer da wohnt, meint die Gegend zu kennen. Aber wissen Sie, warum es dort so wenige mittelalterliche Kirchen gibt? Und warum die Weiden im Polder ein bestimmtes Muster bilden? Die meisten Häuser stammen aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Aber was genau geschah damals? Schenkenschanz war eine Festung. Doch das Fort steht einfach so im Nichts. Warum? Hans Fun und Jan van Eck erzählen die Geschichte dieses niederländisch-deutschen Landstrichs zwischen Kleve und Nimwegen vom Entstehen der Stauchmoräne an bis zum Zweiten Weltkrieg. Den Schlussakkord bildet die traurige Geschichte einer Staatssekretärin, die sich profilieren wollte und die Schaffung von Notüberflutungsgebieten vorschlug. Nur gut, dass diese verrückte Idee mitsamt allen anderen unbrauchbaren Plänen untergegangen ist.

Die Autoren Drs. Hans Fun (Den Haag 1941), studierter Politologe, veröffentlichte Littekens van Market-Garden, Sporen van de strijd in 1944 in de gemeente Ubbergen (2005). Jan van Eck (Leuth 1936) war leitender Mitarbeiter beim Katasteramt. Sein Historischer Atlas Ooijpolder & Düffel. Eine Flussniederung in Wort und Bild 2005) ist das beste Übersichtswerk zum Ooijpolder und zur niederländischen Düffel.



Verkaufpreis € 17.50 für mitglieder € 15.-


VERKAUFADRESSEN

InfoZentrum de Gelderse Poort im Keeken

NL: De Postkoets im Beek; Bückhandel Polare, Roelants und Augustinus im Nijmegen; beim Spar im
Ooij; beim van Wijk im Millingen; Supplement im Beek; Wijnkoperij Peters im Beek; Bruna im Groesbeek.

D: Hintzen im Kleve; Meyers Buchhandlung im Kleve


Die Entstehung von der Naturlandschaft der Düffel

Zusammenfassung

Die Oberfläche der Düffel, d.h. des deutsch-niederländischen Poldergebietes zwischen Nimwegen und Kleve, ist nahezu ausschließlich aus jüngeren Auenablagerungen gebildet. Unter dieser Decke verbergen sich aber die Spuren einer abwechslungsreiche geologische Geschichte.

Vor etwa 200.000 Jahren, in der vorletzten Eiszeit, wurde das Gebiet größtenteils von einer nordischen Gletschermasse bedeckt. Die Landeiszunge grub ein tiefes Gletscherbecken (Becken von Kranenburg-Groesbeek), während die verdrängten Erdmassen in Form eines Stauchwalles um dieses Becken herum abgelagert wurden (Hügelrücken von Nimwegen- Reichswald-Kleve). Nach Rückzug des Landeises füllten die Schmelzwässer und die Flüsse das Becken mit Sand und Kies an. Die Stauchwälle in ihrer ursprünglichen Form wurden zum Teil (nördlich von Nimwegen und Kleve) durch die Flüsse ausgeräumt. In der letzten Eiszeit (etwa 70.000 - 10.000 Jahre vor heute) verwandelte ein wildströmendes Flußsystem mit alpinen Gletscher- und mitteleuropäischen Schneeschmelzwässern die Düffel in eine weite, sandig-kiesige Flußebene.

Kurz vor dem Ende dieser Eiszeit (vor etwa 12.000 Jahren) zogen sich diese Wässer in die Betuwe zurück und schliffen sich dort ein Tal in den Untergrund; es gibt Hinweise, dass dieser Einschnitt sich noch bis in die nördliche Düffel auswirkte. Südlich der Linie Rindern-Niel-Persingen wurde die eiszeitliche Sand- und Kies- Ebene '(Niederterasse) jedoch nicht ausgeräumt; die Flußarme zogen sich aus dieser Ebene zurück, nachdem sie während der letzten Überschwemmungen stellenweise noch mächtige Tonschichten (Hochflutlehme) zurückgelassen hatten. Am Ende der Eiszeit, als das Klima zeitweilig noch sehr kalt war (11.000 - 10.000 Jahre vor heute), bildeten sich stellenweise Flugsandrücken auf den übriggebliebenen Teilen der Niederterrasse (Persingen, Zyfflich). Vor 10.000 Jahren endete die letzte Eiszeit. Der Rhein füllte sein Erosionstal in der Betuwe und in der nördlichen Düffel allmählich mit tonigem Sand und mit Auenlehm.

Erst vor etwa 4000 Jahren erreichte das Füllmaterial in diesem Tal das Niveau der Niederterrasse. Dadurch konnte der Rhein zum ersten Mal wieder seit 8000 Jahren die südliche Düffel bei Hochwasser überschwemmen; infolgedessen begann hier nun ebenfalls die Ablagerung von jungen Auenlehm. Darum ist die jüngere Tondecke in der südlichen Düffel viel weniger mächtig als im nördlichen Teil dieses Poldergebietes. Stellenweise wird die junge Auenlehmdecke noch von den höchsten Teilen der Niederterrasse unterbrochen, u.a. bei Mehr. Auch die Flugsandrücken von Persingen und Zyfflich sind von jüngeren Bedeckungen frei geblieben.

Der Mensch hat sich bei der wirtschaftlichen Nutzung des Gebietes immer stark von der geologischen Beschaffenheit leiten lassen.




Bücherliste

Bücherliste in unserer Bibliothek. Weitere Information bei Frau Bep Büchner.

TitelAutorPreis Mitgl.
Die Düffel - De Duffelt Heemstudie 14Gossen, Manfred€ 5,00 € 4,00
Kuiere ien de Duffelt Heemstudie 15Hell, Nol € 7,50 € 5,00
Boter- en Kaasmakerijen in de Duffelt Heemstudie 16Fürtjes & van Eck € 7,00 € 5,00
Millingen op Drift Heemstudie 17Smit, Jan G. € 7,00 € 5,00
De Duffelt, land waar wij wonen Heemstudie 18red. € 9,50 € 7,50
Doys van Byland te Millingen en PannerdenGalen, A.G. van € 7,50 € 5,00
Van Armbestuur tot Zorgkantoor Heemstudie 19Smit, Jan G € 16,50 € 15,00
Het vergeten monument, villa Wylerberg Heemstudie 20Grote, Herman € 17,50 € 16,00
Verrassend Bijzonder - St. Martinusschool Heemstudie 21Smit, Jan G. red. € 7,50 € 5,00
Stukjes en beetjes, Gerard Karnebeek, Heemstudie 22uitverkocht
Dokter Piet van Hasselt, Heemstudie 23Tijs Tummers € 14,50 € 17,50
Anblick Ausblick, Museuem Kurhaus KleveWerd, Guide de € 7,00 € 5,00
HildebrandrouteThed Maas, Geert Willems € 10,00 € 8,50
Veldnamenkaart Circul van Ooij € 3,50 € 3,00
DVD Evacuatie 1995, 15 jaar later, de verhalenPeter Hendriks € 10,00 € 8,00
Alte Hauser im Mehr € 5,00 € 5,00
Daar komen de schutters - 70 jaar BUB BeekWitt, Albert de € 20,00 € 17,50
Flora Nijmegen en Kleef / Flora Nimwegen und Kleve € 49,50 € 35,00
Gehort-gesiehn-an belawtBenthem, Willi van € 12,00 € 10,00
Heerenheibel in de heerlijkheid Beek Verstappen, Leon € 10,00 € 8,00
Het Hollands Duits GemaalDriessen & Van de Ven € 18,00 € 15,00
Historische Atlas NijmegenGunterman, Billy € 29,50 € 24,50
Historische Atlas Ooijpolder en Duffelt N spec. aanbiedingEck, Jan van € 10,00 € 7,50
Historischer Atlas Ooijpolder & Düffel D spec. aanbiedingEck, Jan van € 10,00 € 7,50
Littekens van Market GardenFun, Hans € 15,00 € 12,00
Millings Jaarboek van 1996 t/m 2011 € 15,00 € 12,50
Monument en LandschapWingens, Marc € 24,50 € 22,50
Nijmegen binnen en buiten de singelsUitterhoeve, W. & G. Lemmens € 19,50 € 15,00
Noordrijn Wetsfalen. Inf. over politiek-economie en maatschappijSlotboom, Ruud € 7,00 € 5,00
Routes Open Monumentendag: Kroegen en Kneipen 2006 € 2,00 € 1,00
Routes Open Monumentendag: Moderne Monumenten 2007 € 2,00 € 1,00
Wandelling langs een Roemeins verleden van Nijmegen € 2,50 € 2,00
Wilde Paarden Koniks in NederlandMarkerink, Margriet € 22,50 € 20,00
Van Toen Naar Nu - Von Einst Bis Jetzt 2/2011red. VTNN € 5,00 € 2,50
Van Toen Naar Nu - Von Einst Bis Jetzt 1/2011red. VTNN € 5,00 € 2,50
Van Toen Naar Nu - Von Einst Bis Jetzt 2010 en ouderred. VTNN € 3,50 € 1,00


Auf diese Seite

Links

Centraal Bureau voor Genealogie
Familienkundliche Vereinigung für das Klever Land: Mosaik
Geschiedenis vereniging Nijmegen e o.: Numaga
De Gelderse Poort: Infozentrum Keeken.
Monument & Landschap
Stichting Thornsche Molen
Programm 1000 Jahre Sankt Martin Zyfflich: Zyfflich